• GrueziRieden00.png
  • GrueziRieden01.png
  • GrueziRieden02.png
  • GrueziRieden03.png
  • GrueziRieden04.png
  • GrueziRieden05.png
  • GrueziRieden06.png
  • GrueziRieden07.png
  • GrueziRieden08.png
  • GrueziRieden09.png
  • GrueziRieden10.png
  • GrueziRieden11.png
LogoRieden_Kuh.png

Rieden Wandern

Rieden Wanderungen

Der folgende Anstieg zum Gnippen ist recht steil, aber kurz. Im Gnippen geht's dann links weiter der Wilderaustrasse hoch zum Waldrand und der Waldstrasse entlang, am «Wilderäuli» vorbei bis zur Wilderau. Beim zweiten Wegweiser geht's dann steil (bei nasser Witterung recht glitschig!) den Wald hoch Richtung Wielesch. Sobald der Waldrand erreicht ist, kommt auch gleich das Alpgebäude in Sicht. Von Mai bis Oktober ist die Alp Wielesch bestossen und bietet Getränke und Imbisse an. 

Nun folgen wir den Wegweisern Richtung Rieden und wandern auf einer Anhöhe mit herrlichem Blick in die Glarner- und Innerschweizer Bergwelt bis zum Ober- und Zürichsee. Die nun folgende Waldpassage ist wiederum oftmals recht glitschig und wird besser vorsichtig begangen. Im Chirnenberg geht's links an der Scheune und dem Tipi-Zelt vorbei und wir finden uns schon bald im Bergli mit seiner schönen Sicht über das Dorf Rieden (eine kurze Rast auf dem neuen Bänkli ist empfehlenswert). 

Der Abstieg nach Rieden verläuft relativ steil auf einem Wiesenweg - und bietet wiederum eine grandiose Sicht über See und Berge. Alternativ zum Direktabstieg (und bei nasser Wiese sicher sinnvoll) ist der Weg vom Bergli dem Fahrsträsschen entlang über's Mühlebächli und die alte Bergstrasse zum Dorfplatz Rieden und der Postautohaltestelle 100 Meter westlich. 

Viel Vergnügen.

  • Wandervorschlag_Gommiswald_AlpWielesch_Rieden_1
  • Wandervorschlag_Gommiswald_AlpWielesch_Rieden_2
  • Wielesch

Simple Image Gallery Extended

 

Wanderwegkarte Rieden