LogoSeniorenTransparent.png
  • GrueziRieden00.png
  • GrueziRieden01.png
  • GrueziRieden02.png
  • GrueziRieden03.png
  • GrueziRieden04.png
  • GrueziRieden05.png
  • GrueziRieden06.png
  • GrueziRieden07.png
  • GrueziRieden08.png
  • GrueziRieden09.png
  • GrueziRieden10.png
  • GrueziRieden11.png

Smartphone, iPad und iPhone Kurs 

vom Don. 9. März und Don. 16. März 2017, 9.00 - 11.00 Uhr

Möchtest Du deinen Kindern / Enkel ein E-Mail schreiben? Hast Du Lust eine Reise zu planen und im SBB Kalender den Fahrplan abrufen. Willst du mit deinen Bekannten und Verwandten mit Skype oder WhatsApp kommunizieren, Fotos versenden oder das Tagesgeschehen aus den Zeitungen lesen. 

Wir geben dir einen kurzen Überblick, wie du Dich mit deinem Gerät zurecht finden kannst.


Zugang zu WLAN an externen Orten
(Hotel, Flughafen, SBB): 

Smartphone, iPhone/iPad: Einstellungen - WLAN - Passwort erfragen

Bedienungsanleitungen für Smartphone und iPhone
Samsung
http://www.handy-deutschland.de/bedienungsanleitung/samsung-bedienungsanleitungen  

iPhone
https://manuals.info.apple.com/MANUALS/1000/MA1565/de_DE/iphone_benutzerhandbuch.pdf


Du lernst in diesem Kurs:

(ipad, iphone, Smartphone)

  • verbinden mit WLAN
  • Apps installieren und benutzen
  • Mail Ordner einrichten
  • mit WhatsApp sich verbinden, telefonieren, Bilder senden etc.
  • in Facebook Freunde finden
  • Mit Skype verbinden und telefonieren
  • im Internet surfen
  • Kalender Google+ oder GMX integrieren 

WLAN einrichten und sichern / WLAN-Verbindung herstellen 

Richte auf Deinem Handy ganz einfach die WLAN-Verbindung ein. Wähle dazu den einfachen Assistenten oder die manuelle Schritt für Schritt Anleitung.

  • Ist Dein Handy einmal eingerichtet, verbindet es sich automatisch mit Deinem WLAN, sobald Du in dessen Reichweite bist.
  • Sobald die Verbindung steht, kannst Du ohne Handygebühren im Internet surfen.
  • Die monatlich inklusive Datenmenge des NATEL-Abos wird nicht belastet.
  • Kann Dein Handy keine WLAN Verbindung herstellen (WLAN ausgeschaltet oder ausser Reichweite),
    kannst Du über Mobilnetz im Internet surfen (kann Kosten verursachen). 

Die DVD "Sicherheit im Internet" zeigt in anschaulichen und leicht verständlichen Videos, wie Du sicher im Internet surfen kannst.

http://seniorweb.ch/sites/default/files/all/videos/wlan.mp4   


Webbrowser Google Chrome installieren

http://seniorweb.ch/sites/default/files/all/videos/installationGC.mp4 


Apps aus App Store auf das iPad laden

Du möchtest weitere Programme (Apps) auf deinem Gerät platzieren. Schritt für Schritt lernst Du, wie Du eine App am Beispiel SBB-Fahrplan aus dem App Store auswählen und auf Deinem iPad installieren kannst.
https://www.rissip.com/learning/luna/core/snack/intro/rw/1/id/19449#  

Apps aus App Store auf das iPhone laden

Finde den Menüpunkt App Store, drücke App Store, finde eine App mit Suchen. Gebe den Namen der gewünschten App ein und drücke Suchen.

So installieren Du Dein App. Drücke die gewünschte App.Wenn es eine kostenlose App ist: Drücke LADEN /INSTALLIEREN.

Wenn es eine kostenpflichtige App ist: Drücke auf den Preis, drücke auf KAUFEN.

Logge Dich im App Store ein, wenn Du darum gebeten wirst und folge den Anweisungen auf dem Display, um die App zu installieren.

Du kannst das installierte App jetzt vom Hauptmenü aus nutzen.

Kehre zum Start-Display zurück und drücken die Home-Taste, um den Vorgang zu beenden und zum Start-Display zurückzukehren.

Apps aus Play Store auf das Smartphon laden

Wie vorne aber aus Play Store laden 


Empfehlenswerte App
  • Virenscaner
  • Google-Suche
  • Währungsrechner
    Mit dem kostenlosen App können Sie Währungen aus über 115 Ländern und Regionen umrechnen und in beliebiger Reihenfolge anordnen. Die Aktualisierung der Wechselkurse geschieht automatisch oder manuell.
  • SBB-Fahrplan
  • S-Planer (Google Kalender), Calendar Pad
    Wer seine Termine komfortable verwalten will, kommt an diese App nicht vorbei. Ausprobieren lohn sich.
  • Skype

Virenschutz für mobile Apple Geräte: Wirksam oder nutzlos? 
iPads und iPhone

Im App Store findest Du für Deine mobilen Apple-Geräte keine Anwendungen, die Du wirklich ernsthaft vor Viren schützen kannst. Und das aus gutem Grund:

Solange nichts am System des iPads durch einen Jail Break, geändert wurde, ist das mobile Betriebssystem iOS in sich geschlossen und sicher. Angriffe auf das System durch einen Virus sind somit ausgeschlossen. 

SmartPhone

Für Smart Phone Android sind Virenprogramme erforderlich!

Die bekannte Antiviren-Lösung AVG hat ihr Programm "AntiVirus Free" jetzt auch in einer Version für Android-Handys veröffentlicht.


Virenscaner

"AVG Antivirus Free" scannt unter Android einzelne Anwendungen, Dateien und Medien auf Viren. Darüber hinaus können Sie Ihr Handy mit Hilfe von GPS auf einer Google-Maps-Karte orten. Das ist dann besonders praktisch, wenn Sie Ihr Android-Gerät verloren haben oder es gar gestohlen wurde. 


Smartphone - Email, Office, Whatsapp und Facebook

https://www.youtube.com/watch?v=po8NoRxM25k&feature=youtu.be  


E-Mail-Konto einrichten auf dem iPad oder iPhone

https://www.youtube.com/watch?v=cOq-SIX4q1U&feature=youtu.be    


Facebook

In den Lernvideos wird Dir Schritt für Schritt die Anmeldung und das Zurechtfinden in dem “Sozialen Netzwerk” erklärt. Dabei sind die verschiedenen Privatssphäreeinstellungen das Hauptaugenmerk. In den Lernvideos wird Dir gezeigt, wie Du dich anmelden kannst um mit Freunden in Kontakt zu treten und mit diesen zu kommunizieren. 

Neuen Freund auf Facebook hinzufügen

http://seniorweb.ch/sites/default/files/all/videos/freundehinzufuegen.mp4  

Fotoalbum in Facebook erstellen

http://seniorweb.ch/sites/default/files/all/videos/fotoalbum.mp4  

Was ist im Facebook zugänglich?

Was ist im Facebook öffentlich zugänglich und was nicht?

Im nachfolgenden Lernvideo wird Dir erklärt, welche Informationen im Facebook öffentlich zugänglich sind und welche nicht.

http://seniorweb.ch/sites/default/files/all/videos/wasistoeffentlich.mp4  


 

Ob Android-Smartphone oder iPhone, einige Apps sind heutzutage essenziell, um das Gerät in einen praktischen Helfer im Alltag zu verwandeln – etwa WhatsApp. Mit dieser App bleibst Du stets mit Freunden per Chat in Kontakt, kannst Bilder und Videos austauschen oder Du kannst kostenlose Anrufe übers WLAN oder Mobilfunknetz tätigen. 

WhatsApp auf dem iPhone installieren

Lade die Anwendung WhatsApp aus Apples App Store oder ....  herunter, in dem Du nach dem Begriff „WhatsApp“ suchst. Tippe anschliessend auf "Laden, Installiere oder die kleine iCloud-Wolke". Nach abgeschlossenem Download installiert das iPhone die App automatisch. Sobald das App-Symbol auf den Startseiten des Smartphones auftaucht, tippst du darauf, um die Anwendung zu öffnen.

WhatsApp auf dem Android-Smartphone installieren

Bei Android-Geräten müsst Du WhatsApp aus dem Play Store herunterladen. Nach erfolgreichem Download beginnt die Installation automatisch. Nach der Installation folgen die Aktivierung und Verifizierung, damit sich WhatsApp nutzen lässt. Für die Aktivierung brauchst Du die Mobilfunknummer, mit der Du dich anmelden und ein neues Konto einrichten kannst. Zuerst erfolgt jedoch die Verifizierung der Rufnummer. Sobald diese abgeschlossen ist, erhälst Du einen Freischaltcode per SMS. Füge diesen einfach ein oder klicken den Link in der SMS an. Nun kannst Du WhatsApp auch auf deinem neuen iPhone bereits alle Kontakte in ihrer Liste sehen, die ebenfalls die Chat-App verwenden.
Hinweis: Du kannst ein WhatsApp-Konto immer nur auf einem Gerät nutzen. Beim Smartphone-Wechsel lässt sich das Konto nicht vom alten Gerät parallel verwenden.

Whatsapp einrichten und anpassen

Der Profilname ist nur einer der vielen Möglichkeiten, die sich bei WhatsApp anpassen lassen. Auf dem iPhone etwa siehst Du unter dem Profilnamen die Option, eine Statusmeldung zu platzieren, die alle Deine Kontakte sowohl in der Kontaktliste als auch auf Deinem Profil sehen lassen. Beim Android-Smartphone rufst Du Profilnamen und die Statusmeldung separat auf. Tippe auf die drei Punkte oben oder auf die entsprechende Smartphone-Taste, um die Optionen anzuzeigen und wähle „Status“ aus. Der darf bis zu 120 Zeichen lang sein und eignet sich ideal für lustige Sprüche. Stört Dich der Standard-Jingle von WhatsApp bei Empfang neuer Mitteilungen? Den änderst Du ebenfalls in den Einstellungen. Auf dem iPhone tippst Du dazu Einstellungen auf den Punkt Mitteilungen, um den Klingelton für Einzelchat- oder Gruppenchat-Nachrichten oder WhatsApp Call-Anrufe zu ändern. Beim Android-Smartphones rufst Du in den Einstellungen den Punkt Benachrichtigungen

Whatsapp einrichten so gehts!

WhatsApp - Bilder versenden

Um ein Bild von einem iPhone per WhatsApp zu verschicken, wähle zuerst den Kontakt aus, der das Bild bekommen soll. Es öffnet sich ein Chat-Fenster, neben der Nachrichtenzeile befindet sich ein Pfeil- und ein Foto-Symbol. Mit dem Pfeil verschickst Fotos und Videos. Wähle Foto od. Video aufnehmen, um ein Bild oder Video zuerst zu knipsen und dann zu verschicken. Mit Foto/Video Mediathek durchstöberst Du die Bildergalerie des iPhones. Hast Du ein erstes Bild ausgewählt, siehst Du unten im Menü ein Plus-Zeichen für den Versand mehrerer Bilder. Ist die Auswahl getroffen, tippst Du einfach auf Senden. Seit der WhatsApp-Version 2.12.1 für iOS ist es außerdem möglich, die zuletzt versendeten Bilder in einer Miniaturansicht zu betrachten. Verschiebe den grauen Balken über der Miniaturansicht, um dir die Fotos vergrössert darstellen zu lassen. Unter Android verschickst Du die Bilder über den gleichen Weg, lediglich einige Symbole unterscheiden sich. So ist beispielsweise die Option, Medien anzufügen, mit einer Büroklammer gekennzeichnet. 

WhatsApp - Empfangene Bilder speichern

Schickt Dir jemand ein Bild via WhatsApp, lässt es sich in wenigen Schritten auf dem Smartphone speichern. Auf dem iPhone wählst Du unter Einstellungen und Chat-Einstellungen die Option Empfangenes sichern. Unter Medien Auto-Download legst Du fest, ob WhatsApp Bilder bei mobiler Datenverbindung oder ausschließlich per WLAN herunterlädt. Auf Android-Smartphones tippst Du zum speichern eines Fotos auf ein empfangenes Bild im WhatsApp-Chat. Alternativ wählst Du die drei Punkte oben im Menü und gehe den Weg über Einstellungen, Chat Einstellungen, Medien Auto-Download. Unter dem Menüpunkt Bei mobiler Datenverbindung finden Sie die Option, ob der Foto-Download über das Mobilfunknetz oder ausschließlich im WLAN erfolgen soll. 

WhatsApp - Profilbilder speichern

Auch WhatsApp-Profilbilder lassen sich auf dem Smartphone speichern. Öffne zuerst WhatsApp und anschliessend die Konversation mit dem Kontakt, dessen Profilbild Du speichern willst. Tippe auf den Namen des Kontakts, erscheinen die hinterlegten Infos. Hier sehst Du unter anderem das Profilbild. Klicke darauf, bekommen Du daS Bild in voller Grösse angezeigt. Auf Wunsch teilst (es jemanden mitteilen) Du es via Facebook, E-Mail, Twitter & Co. oder speicherst es auf dem Smartphone. 

Android: Bilder auf microSD-Karte speichern

Ist Android so eingestellt, dass es empfangene Bilder automatisch herunterlädt, kann der Speicher schon nach kurzer Zeit überlaufen. Verschiebe die Fotos auf eine Speicherkarte, um das zu verhindern. Dazu schliessen Du das Smartphone per USB-Kabel an den PC und öffnest den Dateipfad für das Handy. Hier findest Du unter anderem den WhatsApp-Ordner. In diesem Ordner siehst Du unter Media und WhatsApp Images sämtliche empfangene Bilder, die versendeten Fotos liegen im Sent-Ordner. Kopiere die entsprechenden Bilddateien und lege sie auf der microSD-Karte ab. 

WhatsApp - Bildbearbeitungstool

Um das Beste aus Ihren Fotos herauszuholen, solltest Du die verfügbaren Bearbeitungstools des WhatsApp-Messengerdienstes nutzen. Damit lassen sich Bilder auch zügig beschriften. Öffne das zu versendende Bild in WhatsApp und füge in die leere Zeile unter dem Fotos Deinen Text ein, bevor Du auf Senden drückst. Weitere Tools: Mit dem Crop-Symbol (kleines Kästchen mit überstehenden Linien) schneidest Du das Foto zu. Willst Du das Bild um die eigene Achse drehen, tippe auf das Pfeil-Symbol. 


WhatsApp auf dem iPad nutzen

Der mobile Messenger WhatsApp lässt sich über Umwege auch auf dem iPad Tablet nutzen. Mittlerweile funktioniert WhatsApp auf dem iPad sogar ohne Jailbreak, dank der WhatsApp Web-App. Der Trick funktioniert auf folgenden iPad Modellen: iPad, iPad 2, iPad 3, iPad 4, iPad Air, iPad Air 2, iPad mini, iPad mini 2 und iPad mini 3. 

Über den Umweg der Web-App WhatsApp Web kannst du WhatsApp auf Deinem iPad nutzen und über das große Display noch bequemer mit Ihren Kontakten chatten. Du benötigst aber ein iPhone, Android-, Blackberry-, Nokia- oder Windows-Smartphone. 

So holst du dir WhatsApp auf das iPad: 
  • Rufe WhatsApp Web im Brauser (Safari) auf. Standardmäßig blockt der mobile Safari die Web-App und leitet Sie direkt auf die klassische WhatsApp-Homepage weiter.
  • Das kannst Du verhindern, indem Du im Safari »Teilen«-Menü auf das Icon »Desktop-Site anfordern« klicken. Wer noch iOS 8 nutzt, klickt stattdessen auf die URL in der Adresszeile. Es öffnet sich nun ein Menü der am häufigsten aufgerufenen Seiten. Lege Deinen Finger nun auf den Bereich unterhalb der Adressleiste und ziehen Sie ihn nach unten. (So geht's...).
  • Tippe jetzt auf die Schaltfläche "Desktop-Site anfordern", um WhatsApp Web zu starten.
  • Scanne den QR-Code mit der WhatsApp-App auf dein Smartphone, um WhatsApp synchron auf dem iPad nutzen zu können.
  • WhatsApp Web zeigt auf dem iPad Deine Kontakte und den bisherigen Chatverlauf. Für mehr Komfort kannst Du über den Teilen-Knopf sogar eine Verknüpfung zum Home-Bildschirm hinzufügen.
  • Du kannst nun beginnen auf dem iPad neue Nachrichten zu schreiben. Eingehende Nachrichten werden in Echtzeit zwischen Smartphone und der Web-App abgeglichen, Du siehst auf dem iPad also sofort, wenn jemand geantwortet hat. 
WhatsApp auf dem PC/Laptop iPad nutzen

Falls Du bereits für WhatsApp Web registriert bist, erhältst Du in den Einstellungen der App einen neuen Menüpunkt namens WhatsApp Web. Wenn Du dort den Anweisungen folgst, stehen dir der iOS-Messenger fortan auch am Rechner zur Verfügung. Alle nachfolgenden Ratgeber sowie die wichtigsten Tipps gelten natürlich auch für die iPhone-Variante – denn die Funktionen sind identisch. 

WhatsApp Web: Einfache Installation

Die Einrichtung von WhatsApp Web ist simpel: Öffne im jeweiligen Browser (Chrome, Firefox, Opera) die Seite web.whatsapp.com und starte den Messenger auf Deinem Smartphone. Wähle im Menü den Punkt WhatsApp Web und richte die Smartphone-Kamera auf den PC-Bildschirm, um den QR-Code einzuscannen. Sobald Mobilgerät und Computer verbunden sind, kann es losgehen.


Adressbuch beim iPhone

Wie richte ich Kontakte im iPhone von Apple ein?

Im nachfolgenden Lernvideo wird erklärt, wie Du Kontakte im iPhone von Apple einrichten und verwalten kannst.

http://seniorweb.ch/sites/default/files/all/videos/kontakte.mp4 


Skype für iPhone / iPad

eine klasse Applikation für das iPhone, die Dir eine kostenlose Sprach- und Videotelefonie über das Internet ermöglicht. Das. Das Programm ermöglicht Text-Chats und Internet-Telefonate und seit dem jüngsten Update auch Videotelefonate via WLAN und UMTS.

Dank der gewohnt einfachen Menüführung ist die Applikation auch für jeden User leicht handhabbar. Die App lässt auch VoIP-Telefonate über das Mobilfunknetz (3G) zu. 

Weil Skype auch Multitasking unterstützt, können Anrufe und Nachrichten auch dann entgegengenommen werden, wenn die App nur im Hintergrund läuft. Anrufe können Sie auch dann fortsetzen, wenn Sie von Skype in eine andere App wechseln. 

Skype-Benutzer können zudem künftig ihre Bluetooth-Kopfhörer zum telefonieren verwenden. Außerdem lassen sich Fotos an andere Skype-Kontakte senden oder selbst Bilder empfangen. App-interne Benachrichtigungen informieren Sie über neue Benachrichtigungen und erlauben den schnellen Wechseln zwischen Konversationen. 

Skype für Smartphone

Gratis-Telefonie per Internet: Die Skype-App für Android-Geräte macht es nun sogar mobil und mit gegenseitiger Videoübertragung möglich.

Das gesamte User-Interface wurde perfekt in die Gegebenheiten des mobilen Android-Betriebssystems eingepasst und auch die Sprach-Qualität ist durchaus brauchbar. Dank der gewohnt einfachen Menüführung ist die Applikation auch für jeden User leicht handhabbar. 

Fazit: Skype kann auch am Handy Spaß machen. Die Android Applikation macht allein schon durch die Chat-Funktion auf jedem Gerät Sinn und ist durch mögliche Videotelefonie über das Mobilfunknetz auch für Skype-Neulinge interessant. 


Ordner erstellen auf dem Smartphone

Wie erstelle ich einen Ordner auf meinem Android-Smartphone?

Im nachfolgenden Lernvideo wird erklärt, wie Du einen Ordner auf dem Android-Smartphone erstellen kannst.

http://seniorweb.ch/sites/default/files/all/videos/ordnererstellen.mp4 


Bilder mit Smartphone verschicken

Wie verschicke ich Bilder von meinem Android-Smartphone?

Im nachfolgenden Lernvideo wird erklärt, wie Du Bilder von Deinem Android-Smartphone verschicken kannst.

http://seniorweb.ch/sites/default/files/all/videos/bilderverschicken.mp4 


Kalender mit S-Planner (Google Kalender)

Im Prinzip gilt auch für den bei Samsung vorinstallierten «S Planner» das gleiche wie für die wohl meisten anderen Kalender-Apps.

Synchronisiere alle Deine Kalender-/Planer-Apps mit den Google-Kalendern einer Deiner Google Accounts. Geräte der Apfelfraktion (also z.B. Ihr iPad) kann man auch synchronisieren, siehe diese Anleitung.

Auf dem PC rufst Du Deinen Google-Kalender einfach per Browser aus dem entsprechenden Gmail/Google-Account auf.

Das funktioniert nach eigener Erfahrung wunderbar und problemlos und vollautomatisch, solange in den verschiedenen Geräten/Kalender-Apps immer derselbe Google-Account eingestellt ist.

Öffne im S Planner die Einstellungen und tippe auf Kalender. Wählen aus, welche Kalender du benutzen (auch mehrere) und füge das gewünschten Google-Konto hinzu. 

Wichtig! Kalender genau definieren, sonst funktioniert der Eintrag im Smartphon auf den PC-Kalender nicht. 


GMX Kalender synchronisieren

Der GMX Kalender kann mit allen Kalender-Apps synchronisiert werden, die den CalDAV-Standard unterstützen. GMX bietet dies als zusätzlichen Service an und hat keinen Einfluss darauf, ob und zu welchem Preis Anwendungen mit CalDAV für Ihr Gerät bzw. Ihr System verfügbar sind.

Eine Übertragung der Termine aus einer Kalenderanwendung in den GMX Kalender ist möglich, wenn die Kalenderanwendung den Export im Format "iCalendar" (.ics) unterstützt.


Mit Android synchronisieren

Du kannst den GMX Kalender mit der mitgelieferten Kalender-App Deines Android-Geräts synchronisieren.

Du benötigst eine App, die Deinen Kalender mit dem CalDAV-Protokoll synchronisieren kann. In dieser Anleitung nutzen wir CalDAV-Sync. Diese App stammt von einem Drittanbieter. GMX bietet CalDAV als zusätzlichen Service an und hat keinen Einfluss darauf, ob und zu welchem Preis Anwendungen mit CalDAV für Dein Gerät bzw. Dein System verfügbar sind.

  • Starte CalDav-Sync und wähle "Account hinzufügen".
  • Wähle GMX aus der Liste der Anbieter aus.
  • Gebe Deine GMX E-Mail-Adresse und das dazugehörige Passwort ein. Fahre mit "Weiter"
  • Wähle die Kalender aus, die Du synchronisieren möchtest. Fahren mit "Weiter" fort.
  • Gebe Deine GMX E-Mail-Adresse erneut ein und schliesse die Einrichtung mit "Fertigstellen"
  • Dein Kalender wird synchronisiert. Wenn Du Deinen GMX Kalender bearbeitst, erscheint die Änderung auch im Kalender auf Deinem Android-Gerät und umgekehrt. 

Mit iPhone/iPad synchronisieren

Du kannst den GMX Kalender mit der mitgelieferten Kalender-App Deinse iPhones/iPads synchronisieren. Die Einstellungen dazu kannst Du automatisch oder manuell vornehmen.

So synchronisierst Du Deinen Kalender automatisch:

Besuche mit Deinem iPhone/iPad die Webseite https://carddav.gmx.net/ und folge den Anweisungen auf Deinem Bildschirm.

So synchronisierst Du deinen Kalender manuell:
  • Öffnen die "Einstellungen" auf dem Startbildschirm Deines iPhones/iPads.
  • Wählen den Eintrag "Mail, Kontakte, Kalender".
  • Wählen den Eintrag "Account hinzufügen".
  • Wählen ganz unten den Eintrag "Andere".
  • Wählen den Eintrag "CalDAV-Account hinzufügen".
  • Geben als Serveradresse https://caldav.gmx.net/ 
  • Geben Sie Ihre GMX E-Mail-Adresse und das dazugehörige Passwort ein.
  • Geben ggf. eine Beschreibung des Kalenders ein.
  • Fahren mit "Weiter" und "Sichern" fort.
  • Dein Kalender wird synchronisiert. Wenn Du Deinen GMX Kalender bearbeitest, erscheint die Änderung auch im Kalender auf Deinem iPhone/iPad und umgekehrt.


Fotos mit Irfanview bearbeiten

Das Programm IrfanView ist ein einfaches Freeware-Programm, um elektronisch gespeicherte Fotos anzusehen und zu bearbeiten. Hier zeigen wir Dir, wie Du IrfanView installieren und was Du damit alles machen kannst.

https://www.rissip.com/learning/luna/core/snack/intro/rw/1/id/18300 


Audio-Dateien bearbeiten

Du hast Audio-Dateien und möchtest diese bearbeiten. Mit diesem eLearning-Tool lernst Du das Programm Audacity kennen, mit dem Du Audio-Dateien bearbeiten und an Bildshows anpassen kannst.  Audacity ist ein kostenloser Audio-Editor, der mit den bekanntesten Audio-Formaten zurecht kommt (MP3, Ogg/Vorbis, WAV, MIDI, AIFF). Du kannst Musikstücke mixen, Klangeffekte hinzufügen, Audiodateien konvertieren oder die Abspielgeschwindigkeit verändern.

https://www.rissip.com/learning/luna/core/snack/intro/rw/1/id/21299


iPad bedienen

Dieses Hilfevideo zeigt, wie Sie das iPad von Apple richtig bedienen. Sie lernen die grundlegende Bedienungslogik aller Apple iOS Geräte kennen und können nach dem Ansehen dieses Lernvideos sowohl alle iPads, als auch das iPad mini (im Video zu sehen) und das iPhone bedienen.

https://youtu.be/CG1QL8XNvTQ


iPad für Senioren erklärt:
Das Gerät

https://www.youtube.com/watch?v=iX-oMnrOrg0&feature=youtu.be 

Teil 1

https://youtu.be/iX-oMnrOrg0 

Teil 2

https://www.youtube.com/watch?v=mqFVJvYM6Fc 


Office App für Smartphone

http://beste-apps.chip.de/android/app/androopen-office-android-app,com.andropenoffice/ 

Office App für iPad

http://www.chip.de/news/Office-iPad-kostenlos-OpenOffice-als-Alternative_58514329.html


Lernvideos aus: http://seniorweb.ch/elearning 

Zurück